Um diesen Test beantworten zu können, müssen Sie angemeldet sein
Anmelden

CME-Fragebogen | 10 Fragen

Therapie chronischer Schmerzen

Dr. Reinhard Merz

GĂĽltig bis: 24.04.2025
Sie haben noch 313 Tage, um diesen Fragebogen zu bearbeiten

LERNZIELE:

Nach der Lektüre dieser CME-Fortbildung sollten Sie …


• die Grundlagen der medikamentösen und nichtmedikamentösen Schmerztherapie kennen
• die verschiedenen Wirkstoffgruppen kennen
• die für besondere Patientengruppen optimale Schmerztherapie kennen
• Ihre Patienten zu einer besseren Adhärenz begleiten können
• Risikokonstellationen für Medikamentenabusus erkennen
• durch Beratung und Verordnung geeigneter Präparate das Risiko eines Medikamentenmissbrauchs für Ihre Patienten minimieren

VNR: 2760909013522770017
©ksp_f64 - stock.adobe.com

1. Von chronischem Schmerz spricht man ab einer Dauer der Schmerzsymptomatik von mindestens:

A
B
C
D
E

2. ACT-UP beschreibt in der Schmerzmedizin

A
B
C
D
E

3. Welche Aussage zur medikamentösen Schmerztherapie ist FALSCH?

A
B
C
D
E

4. Ibuprofen als nichtsteroidales Antirheumatikum darf kurzfristig bis zu welcher Tageshöchstdosis eingesetzt werden?

A
B
C
D
E

5. Die Leitlinie LONTS nennt mögliche Indikationen für den Einsatz von Opioiden: Welche Indikation gehört NICHT dazu?

A
B
C
D
E

6. Welche Form der nichtmedikamentösen Therapie wird zur Behandlung von Kreuzschmerzen besonders empfohlen?

A
B
C
D
E

7. Welche Medikamente sind bei eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 30) absolut kontraindiziert?

A
B
C
D
E

8. Welche Aussage zum Schmerzmittelgebrauch in Schwangerschaft und Stillzeit ist FALSCH?

A
B
C
D
E

9. Welche Aussage zur medikamentösen Schmerztherapie im Alter ist richtig?

A
B
C
D
E

10. Prädisponiert für einen Analgetika- Abusus sind Patienten

A
B
C
D
E